Bhlerzeller Kinderhaus

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Monatsrückblick März

Fuchsbau

Zur Einführung unseres Kinderrestaurants beschäftigten wir uns mit der Ernährungspyramide.
Gestartet sind wir mit der untersten wichtigsten Ebene dem Wasser. Dazu haben wir gemeinsam überlegt
woher kommt es, für was brauchen wir es, können wir jedes Wasser trinken, was passiert wen wir nix trinken…
Umgesetzt wurde es überwiegend in Kleingruppen, oft in Zusammenarbeit mit den Kindern aus dem Froschteich.
Begonnen wurde mit einer Kollage anhand von Fotos wo die Kinder die verschiedenen Bereiche zuordnen und aufkleben konnten.
Wir haben Wasser gesammelt (durch einen Spaziergang zum Bach) und zubereitet
 wie Spülwasser, Wasserfarbenwasser, Tee, Kaffee, Bühlerwasser, Regenwasser…
Zum Schluss hatten wir ein richtiges Wassermuseum das wir auf der Fensterbank im Kinderrestaurant ausstellen konnten.
Die Kinder verfolgten begeistert wie sich verschiedenes Wasser anhört:
Wasserhahn, Klospülung, Regen, das Öffnen von Mineralwasser und stillem Wasser…
Der Geschmackssinn der Kinder wurde anhand einer Getränkeverköstigung angeregt.
Es gab u.A. Mineralwasser, Stilles Wasser, Traubenschorle, Himbeerbrause, Zitronenwasser,
Tee kalt und warm und mit und ohne Zucker.
Nachdem wir so viel über Wasser gehört und getestet haben, wissen wir nun wie wichtig das tägliche trinken
für uns ist und wir ungefähr 6 Gläser pro Tag brauchen. Am besten trinken wir Wasser in
verschiedenen Formen oder ungesüßten Tee. Die erste Ebene  der Ernährungspyramide steht.

 

Froschteich

Da wir fast den ganzen Februar unterwegs waren wo es sehr kalt war( Arktis/ Antarktis),
ging die Reise weiter an einem Ort, wo es sehr, sehr warm
ist und zwar in die Wüste. Wir lernten dort  interessante Tiere kennen, wie die Pflanzen
dort mit wenig Wasser überleben können und nahmen auch das Kamel genauer unter
die Lupe. Mitte März stand unsere Heimreise ins Kinderhaus an, jedes Kind bekam
wieder sein Ticket und nahm Platz in unserem Kinderhaus Flugzeug. Endlich
angekommen ging es auch schon wieder weiter. Unser nächstes Thema bezieht sich
auf die Ernährungspyramide, wo wir uns Stück für Stück die einzelnen Stufen
genauer anschauen und dazu viele tolle Sachen machen werden. Im Februar haben
wir unsere Puppenecke gemeinsam mit dem Fuchsbau zu einem Kinderrestaurant umgestaltet.
Die Kinder können dort frei Vespern und gemütlich verweilen. Um das ganze
einladender zu gestalten werden wir gemeinsam mit dem Fuchsbau unser
Kinderrestaurant anhand unserer Ernährungspyramide umgestalten. Im Morgenkreis
haben wir schon besprochen wie wichtig Wasser für uns ist, nicht nur zum
trinken sondern für viele andere Dinge auch. Wir machten tolle Experimente mit Wasser  und selbst Geräusche lassen sich mit Wasser
erzeugen. Im Kinderrestaurant kam man sich das Wassermuseum anschauen, wo
einige verschiedene Wasserkonsistenten drin sind. Zum Abschluss des Wassers,  werden wir im Kinderrestaurant auf der Speisenkarte
Tee, Apfelsaft und Wasser anbieten an diesem Tag dürfen unsere kleinen Gäste
sich wie in einem echten Restaurant fühlen. Im April geht’s weiter mit Obst und Gemüse.

 

Dachsbau

Die Dachse holen den Frühling ins Kinderhaus!
Wir haben Besuch von einer Frühlingsfee namens Saphira bekommen.
Sie hatte viele Aufgaben für uns dabei, damit wir gemeinsam den Frühling wecken können.
Ein Frühlingsturnen, eine Fantasiereise, Frühlingslieder singen,…
das waren nur ein paar Aufgaben der ersten Woche.
In der zweiten Woche haben wir den Dachsbau frühlingshaft dekoriert.
Ein Fensterbild und Osterhasen sollen den Frühling zu uns holen. Die nächsten
Wochen warten noch weitere Aufgaben auf uns.

 

Igelnest

Anfang März drehte sich im Igelnest alles um den
Fasching.
Im Morgenkreis kam weiterhin das Kasperle zu Besuch und machte
allerlei lustige Sachen. Die Igelkinder gingen öfters ins Foyer
vor, um zusammen mit den anderen Kindern zu tanzen.

Am Rosenmontag war dann die große Faschingsparty im Kinderhaus.
Nach den Faschingstagen begannen wir im Igelnest mit
unserem neuen Thema „Hase“. Der Kuscheltierhase Theo kam ins Igelnest
und mit ihm lernten wir einiges über Hasen. Wie sieht ein Hase aus?
Was frisst ein Hase gerne?
Voller Begeisterung bastelten die Igelkinder Hasen, lernten im Turnen
ein neues Bewegungsspiel „Theo, Theo ist fit“ kennen.
Dann beschäftigten wir uns mit der Geschichte „Klein Häslein wollt
spazieren gehn“, schauten das Bilderbuch an, sangen und machten
das Fingerspiel.
Ein gemeinsames Hasenfrühstück durfte natürlich auch nicht fehlen.
Als nächstes wollen wir nun am Naturtag einen Spaziergang machen
und echte Hasen anschauen. Darauf freuen wir uns bereits alle.

Spatzennest

Im März besuchten
uns die ersten warmen Sonnenstrahlen und der Frühling ist endlich da.  Dabei ist ein kleiner und lieber Käfer zu uns
geflogen. Der kleine Käfer wird uns durch den Frühling begleiten und mit den
Kindern tolle und spannende Ereignisse erleben.
Unser erstes tolles Erlebnis war unser Naturtag. An diesem Tag schien die Sonne und wir gingen
gemeinsam auf eine große Wiese auf den Rossberg. Auf dieser Wiese suchten wir
nach den ersten Frühlingsblumen wie z.B. Gänseblümchen, Veilchen